Events
Istanbul Design Talks
16. Mai 2019 | 12.00 — 17.45 | Murinsel Graz
Die Istanbul Design Talks bieten die einmalige Gelegenheit, Einblicke in die Vielfalt der Metropole am Bosporus zu erhalten und direkt mit den AkteurInnen über Best Practice Beispiele zu diskutieren. Neben Akteuren aus der Kultur-, Architektur- und Designszene sind hochrangige VertreterInnen unterschiedlicher Designinstitutionen zu Gast – auf der Bühne und im Publikum.
© Istanbul Design Bureau

Bei den Istanbul Design Talks wird die UNESCO City of Design Istanbul aus unterschiedlichen Perspektiven vorgestellt: Wie hängt Design mit Tradition und Kultur der Stadt zusammen? Wie inspiriert Istanbul DesignerInnen, wie nehmen diese die Stadt wahr und welche Designdisziplinen sind in Istanbul besonders präsent? Wie der öffentliche Raum gestaltet wird, ist ebenfalls Thema bei einem der Talks: Vorgestellt werden experimentelle Installationen, die Passanten zum Innehalten und Nachdenken über ihre Stadt, die Natur und Zeit anregen.

Die Vorträge werden auf englisch gehalten.

Programm

12.00 – 12.30 Uhr   Eröffnung

 

Panel 1
12.30 – 13.45 Uhr   All Aspects of Design in Istanbul

In unterschiedlichen Talks wird beim ersten Panel Istanbul in all seinen Facetten präsentiert. Als vibrierender Melting Pot bietet die Metropole zahlreiche Facetten von Kultur, Kunst, Architektur, Mode und Industriedesign. Diese Komponenten und die Beziehung derer untereinander wird anhand Best Practice Beispielen präsentiert. Darüber hinaus werden das Ökosystem der Stadt, Einrichtungen, Branchendaten vorgestellt.

 

Speakers

  • Deniz Ova | Istanbul Foundation for Culture and Arts – Istanbul Design Biennial Director
    Als Leiterin des internationale Department der IKSV (Istanbul Design for Culture and Arts) und spätere Direktorin hat Deniz Ova zahlreiche internationale Events organisiert. Seit 2013 ist sie Direktorin der Istanbul Design Bienniale.
  • Mehmet Kalyoncu | Turkey Design Foundation – Board Member
    Mehmet Kalyoncu ist Vorstandsmitglied der Kalyon Holding und Mitglied des Executive Committee des Projekts Istanbul New Airport. 2016 war Mehmet Kalyoncu einer der Gründer des Turkey Design Council, das darauf abzielt, die Türkei zu einem designfreundlichen Land zu machen und ein Bewusstsein für das Potenzial des Designs in der Türkei zu schaffen.
  • Sertaç Ersayın | President of Industrial Designers Society of Turkey
    Sertaç Ersayın ist Absolvent der Abteilung für industrielles Produktdesign der Fakultät für Architektur der ODTU und war Vice President (Design and Innovation) und Strategic Design Koordinator der Kale Yapı Group. Er gründete die Design Group in Demirdöküm und leitete sie 8 Jahre lang. Ersayın ist Mitglied der Jury des IF Design Awards, einem der renommiertesten Designwettbewerbe der Welt, und hat in mehr als 150 Designwettbewerben als Jurymitglied teilgenommen. Er ist Präsident der Industrial Designers Society of Turkey und Gründer des Unternehmens re / form / ist.
  • Aslıhan Erkmen | General Secretary of Traditional Arts Association
    Dr. Aslıhan Erkmen Birkandan ist promovierte Kunsthistorikerin mit dem Hauptforschungsgebiet der islamischen Kunst der Bücher und dem traditionellen Kunsthandwerk. darüber hinaus forscht sie sowohl über Kunstmanagement, Kommunikation als auch über Museumsforschung. Derzeit ist sie an der Fakultät an der Technischen Universität Istanbul als Generalsekretärin der „Traditional Arts Association“ beschäftigt, einer von der UNESCO akkreditierten NGO mit Sitz in Istanbul.

13.45 – 14.15  Uhr Pause

 

Panel 2
14.15 – 14.45 Uhr  Intervention on “Public” Space

Die ReferentInnen sprechen über verschiedene experimentelle Interventionen im öffentlichen Raum, die in Istanbul, London und Rom realisiert wurden.

 

Speakers

  • Sevince Bayrak Göktaş und Oral Göktaş / SO?, Founding Partner
    Sevince Bayrak gründete mit Oral Göktaş das Istanbuler Studio SO?, das sich auf Design, Architektur und Städtebau konzentriert. 2013 gewannen sie das Young Architects Program von MoMA / PS1 und schufen Sky Spotting Stop für Istanbul Modern, das in MoMA und MAXXI ausgestellt wurde. 2015 gewannen sie den Einladungswettbewerb an der Royal Academy of Arts; Ihr Projekt Unexpected Hill wurde in London realisiert. Ihre Arbeiten wurden international veröffentlicht und für die renommierten Mies und Aga Khan Awards nominiert. Zu ihren jüngsten Arbeiten gehören ein öffentliches Kulturzentrum in Istanbul und ein interdisziplinäres Forschungsprojekt über Notunterkünfte nach Katastrophen. Bayrak promovierte kürzlich über die Entwicklung des öffentlichen Raums. Derzeit unterrichtet sie an der MEF Universität in Istanbul.

14.15 – 15.45 Uhr   Pause

 

Panel 3
15.45 – 17.45 Uhr    Learning, Teaching, Sharing Istanbul

Erfolgreiche Akteure aus dem Designbereich erzählen, wie sie für ihre Designprozesse von Istanbul inspiriert werden und welchen Blickpunkt sie als Designer auf die Stadt haben.

 

Speakers

  • Can YALMAN | Industrial Designer
    Can Yalman studierte Produkt- und Möbeldesign an der Parsons School of Design in New York. Zwischen 1994 und 2002 arbeitete er als Designer in Arçelik, Beko und infoTRON. Im Jahr 2002 gründete er Can Yalman Design. In dieser Zeit arbeitete er für Unternehmen wie RocaKale, Hisar, Bosch, Numarine, Teba, Başarı Electronic, Compaq, Canakkale Ceramics und IYI. Yalman, der seit 12 Jahren professionell im Bereich Industriedesign tätig ist, legt bei seinen Entwürfen großen Wert auf Innovation und praktische Lösungen. Yalman wurde mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet.
  • Şehnaz Biçer Özcan |  Miniature Artist
    Dr. Şehnaz Biçer Özcan machte ihren Abschluss an der Universität von Mimar Sinan, Akademie der bildenden Künste, Abteilung für traditionelle türkische Künste in Istanbul und promovierte über asiatische Feld-Uyghur-Manuskripte. Sie wurde 2018 von der Gewerkschaft der türkischen Handels- und Handwerkskammer mit dem „Turkey’s Producing Women Award“ ausgezeichnet.  
  • Arzu Kaprol | Fashion Designer
    Arzu Kaprol absolvierte 1992 die Mimar Sinan Universität für Textil- und Modedesign und setzte ihre Couture-Ausbildung in Paris fort. Sie nahm an Shows auf der Paris Fashion Week teil und eröffnete ihren Showroom ebenso in Paris. Arzu Kaprol ist für ihre kontextbezogene Smartwear bekannt. Sie entwickelte eine Jacke, die ihre Form und Funktionalität mit dem Klimawandel verändert. Arzu Kaprol kreiert Mode als Architektur mit einzigartiger Detailarbeit, die sich auf die Modekultur der Zukunft bezieht.
Wann
16. Mai 2019 | 12.00 — 17.45
Wo