Ausstellungen
SPUREN: Gerhard Roth x Teppichgalerie Geba
11.05.2022 — 4.06.2022 | Teppichgalerie Geba
Werke aus Schriftsteller Gerhard Roths Bildband "SPUREN. Aus den Fotografien von 2007 bis 2017" wurden von Designer Harald Geba in Teppiche umgesetzt.
© Teppichgalerie Geba
Wann
11.05.2022 — 4.06.2022
Wo

Der Grazer Schriftsteller Gerhard Roth (1942-2022) veröffentlichte zahlreiche Romane, Erzählungen und Essays. Unter anderem die siebenbändigen Zyklen “Die Archive des Schweigens” und “Orkus“, wofür er zahlreiche Preise erhielt.

Einige seiner Bücher wurden auch verfilmt. Der Film “Der stille Ozean” wurde 1983 bei den Berliner Filmfestspielen mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet.

Sein literarisches Werk wurde stets begleitet von seinen fotografischen Arbeiten. So entstanden ab 2007 mehrere Fotobände, unter anderem der 2017 entstandene Bildband “Spuren“. In diesem Werk erforscht Gerhard Roth fotografisch Mikrostrukturen wie Rost, Eis oder Schimmel, bearbeitet diese digitalen Bilder und gestaltet so neue, abstrakte Werke.

Die Fotos aus diesem Band, teilweise auch Details und Ausschnitte, haben den Teppichdesigner Harald Geba inspiriert. So wurden Fotografien von Gerhard Roths “SPUREN. Aus den Fotografien von 2007 bis 2017″ in sieben einzigartige Teppichdesigns umgesetzt.

Die in Tibet auf 4.500 Metern geschorene Wolle der Hochgebirgsschafe wurde zunächst im kalten Gebirgsbach gewaschen, um das Wollfett zu erhalten. Anschließend wurden die robusten Wollfäden mit der Hand in eine Richtung gekämmt. Damit war die Basis gelegt, die Wollfäden zu verspinnen und mit (Pflanzen-)Farben zu färben. Aufgrund der unterschiedlichen Strukturen der Fäden nahmen diese später die Farben in unterschiedlicher Intensität auf. Geknüpft wurden die Teppiche in den beiden Ateliers in Nepal, wo die Familien den tibetanischen Schlingknoten anwendeten, um exakte Muster zu erreichen.

Die finalen Schritte in der Produktion waren das Waschen, sowie das Trocknen in der Sonne. So entstanden einzigartige Teppiche, von denen jeder Einzelne seine individuelle Geschichte erzählt.

Die Erstpräsentation der sieben Teppiche findet nun mit Gerhard Roths Tochter, der Architektin DI Petra Roth-Pracher, am Dienstag, dem 10. Mai 2022 um 19.00 Uhr in der Teppichgalerie Geba statt. Für kleine kulinarische Köstlichkeiten wird gesorgt. Die Teppiche sind anschließend bis 4. Juni 2022 in der Galerie Geba, Hans-Sachs-Gasse 3, 8010 Graz, zu besichtigen.

AUSSTELLUNG
SPUREN: Gerhard Roth x Teppichgalerie Geba

Eröffnung
10. Mai | 19.00 Uhr
Hans-Sachs-Gasse 3, 8010 Graz

Öffnungszeiten
Mo – Fr 10.00 – 18.00 Uhr
Sa 10.00 – 15.00 Uhr

www.geba-rugs.com

ÜBER GERHARD ROTH

Der Grazer Schriftsteller Gerhard Roth (1942-2022) veröffentlichte zahlreiche Romane, Erzählungen und Essays. Sein literarisches Werk war stets begleitet von seinen fotografischen Arbeiten. So entstanden ab 2007 mehrere Fotobände, unter anderem 2017 der Bildband “Spuren”. In diesem Werk erforscht Gerhard Roth fotografisch Mikrostrukturen wie Rost, Eis oder Schimmel, bearbeitet diese digitalen Bilder und gestaltet so neue, abstrakte Werke.