Ausstellungen, Festivalzentrum Hornig Areal
Rage Room
4.05.2024 — 2.06.2024 | Festivalzentrum Hornig Areal
Break things to break free
Wann
4.05.2024 — 2.06.2024
Wo

Befreien Sie sich von Dingen, die Sie schon immer loswerden wollten! Der Rage Room – gestaltet von Studierenden der Masterstudien Communication, Media und Sound Design der FH Joanneum – ist genau dafür eingerichtet. Sie bringen mit, was auch immer Sie wollen – und Sie verabschieden sich davon, wie auch immer Sie wollen, wenn nötig auch mit Schutzanzug und Helm. Am Ende dieses emotionalen Akts steht ein Gefühl der Befreiung. Das Alte hat seine Schuldigkeit getan, es ist erlöst, und Sie haben Platz für Neues. Sie müssen sich für den Rage Room nicht anmelden, sondern können einfach zu den Öffnungszeiten des Festivalzentrums Hornig Areal vorbeikommen und sich von Ihren mitgebrachten Gegenständen verabschieden!

EVENT | AUSSTELLUNG

Rage Room
Break things to break free

4. Mai – 2. Juni
täglich 11.00 – 18.00 Uhr

Festivalzentrum Hornig Areal
Waagner-Biro-StraĂźe 39 | 8020 Graz

About

Mahtab Jafarzadeh Miandehi ist Geigerin, Klangkünstlerin, Performerin und Forscherin, die im Iran aufgewachsen ist und in Graz lebt. Sie arbeitet mit einem breiten Spektrum von Disziplinen, darunter akustische und elektronische Musik, in verschiedenen Medien wie Theater, Kino und Radio. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht die Kreation und Aufführung zeitgenössischer Musik, die gelegentlich auf Improvisationen aufbaut. Alternativ wählt sie einen strukturierten Ansatz, wobei sie sich darauf konzentriert, das Potenzial ihres kulturellen Erbes in musikalische Kompositionen und Aufführungen einzubringen.

David Laßlberger ist ein angehender Interaction Design Spezialist aus Oberösterreich mit einem Bachelor-Abschluss in Medientechnik und -design der FH Hagenberg. Während seines Praktikums bei den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) sammelte er wertvolle praktische Erfahrungen in seinem Fachgebiet. Derzeit absolviert er ein Masterstudium in Interaction Design an der FH Joanneum in Graz. Seine Leidenschaft ist die Integration von Kunst, Design und Technologie, um fesselnde Benutzererlebnisse zu entwickeln. Seine Arbeit spiegelt ein tiefes Verständnis der menschlichen Interaktion wider und zeigt ästhetische Innovation. Außerhalb seines Studiums und seiner beruflichen Tätigkeit verbringt er gerne Zeit mit Freunden und Familie und erkundet verschiedene Medien wie Videospiele und Animationen.

Hannah Milchrahm ist eine vielseitige Kommunikationsdesignerin aus Graz, Österreich. Sie hat erfolgreich ihren Bachelor in Informationsdesign an der FH Joanneum abgeschlossen und ihr Masterstudium in Communication Design begonnen. Während ihres Bachelorstudiums absolvierte sie ein Auslandssemester in Detroit, wo sie ihre kreativen Horizonte erweiterte und neue kulturelle Einflüsse entdeckte. Neben ihrem Studium arbeitete sie als Freelancerin für Kunden wie Fell, Viktoria Schnaderbeck, Musiker GReeeN, BRUNA the Label und OLAKALA. In ihrer Freizeit widmet sie sich leidenschaftlich dem Sport, verbringt Zeit mit Familie und Freunden und setzt ihre künstlerische Leidenschaft fürs Illustrieren seit ihrer Kindheit fort.

Lea Haas ist eine österreichische Media Designerin mit einem starken Fokus auf Motion Graphics, Content Creation und Storytelling. Nach dem Abschluss ihres Bachelorstudiums in Informationsdesign setzte sie ihre Ausbildung mit einem Master in Media Design an der FH Joanneum Graz fort. Während ihres Studiums arbeitete sie an verschiedenen Projekten mit kreativen Köpfen zusammen, wodurch sie ihr Talent weiterentwickelte und neue Perspektiven gewann. Ihre Arbeit zeichnet sich durch ästhetische Innovation und einen tiefen Bezug zu aktuellen Themen aus. Dabei scheut sie nicht davor zurück, auch unkonventionelle Schönheit und die Vielfalt menschlicher Erfahrungen zu thematisieren. Um eine Balance zwischen ihrem kreativen Schaffen und persönlicher Erholung zu wahren, findet man sie in ihrer Freizeit umgeben von Familie, Freund:innen und der Natur.

Sicherheitshinweise fĂĽr den Rage Room

Risiken anerkennen: Sie verstehen und akzeptieren die potenziellen Gefahren, die mit der Zerstörung von Gegenständen im Rage Room verbunden sind, wie Verletzungen durch Scherben oder Rutschgefahr auf Trümmern.
Gesundheitscheck: Es liegt in Ihrer Verantwortung, sicherzustellen, dass Sie körperlich und geistig fit für das Erlebnis sind, insbesondere wenn Sie Vorerkrankungen haben.
SchutzausrĂĽstung und SicherheitsmaĂźnahmen: Tragen Sie die bereitgestellte SchutzausrĂĽstung korrekt und befolgen Sie alle Anweisungen des Personals.
Eigentumsschäden: Wir haften nicht für Schäden an Ihren persönlichen Gegenständen, die während des Erlebnisses auftreten könnten.
Verbotenes Verhalten: Verhalten Sie sich verantwortungsbewusst und sicher; gefährliches Verhalten führt zur sofortigen Beendigung des Erlebnisses.
Eigenverantwortung: Sie sind für Ihre Handlungen während des Erlebnisses verantwortlich und müssen Rage Room und seine Mitarbeiterinnen von jeglichen Schäden oder Ansprüchen freistellen.
Elterliche Einwilligung: Minderjährige benötigen die Erlaubnis ihrer Eltern und müssen von ihnen begleitet werden.
Beendigung des Dienstes: Wir behalten uns das Recht vor, Service zu verweigern oder die Sitzung zu beenden, wenn Ihr Verhalten oder Zustand ein Risiko darstellt.