Guided Tour
Design-Touren
Design in the City ist ein Format im Designmonat Graz, das Menschen die M√∂glichkeit bietet, Design abseits von Ausstellungen und Workshops zu erleben. Unternehmen und Designer:innen pr√§sentieren dabei au√üergew√∂hnliche Produkte und jede Menge Information dar√ľber, welche Rolle Design in ihrem Betrieb spielt.
© Miriam Raneburger

Kommen Sie mit auf Entdeckungstour durch die UNESCO City of Design!

Die GrazGuides fuŐąhren im Designmonat Graz durch die UNESCO City of Design, und zwar auf speziell zusammengestellten Design-Touren, die zu ausgewaŐąhlten Stationen von Design in the City fuŐąhren, Geheimtipps inklusive. Die Teilnahme ist kostenlos. Hier finden Sie eine √úbersicht √ľber alle Touren ‚Äď jetzt anmelden!

Licht in Stil und Perfektion
SparkShape PARIS ist ein Meisterwerk des Lichts und eine ikonische Hommage an den Eiffelturm in Paris. Die Leuchte, die der Designer Simon Busse f√ľr Ambright entwickelt hat, ist im Designmonat bei digitalis zu sehen.
© Oliver Jung

Simon Busse ist Industriedesigner und hat f√ľr den deutschen Lichtprofi Ambright eine Leuchte gestaltet. Dieses Meisterwerk des Lichts ist zugleich eine ikonische Hommage an die majest√§tische Form des Eiffelturms in Paris. Im Designmonat setzt sie die R√§umlichkeiten ¬†des Apple-Produkt- und Dienstleistungsexperten digitalis in der Murgasse 14 in Szene. SparkShape PARIS ist nicht nur ein Produkt, sie ist ein Statement. Sie greift bewusst den Archetyp einer traditionellen Pendelleuchte auf und √ľberf√ľhrt diesen in die technologische Gegenwart.¬†Dank der mattbeschichteten Alu-Oberfl√§che mit samtiger Haptik erh√§lt diese Leuchtenserie eine besondere Note, ihre weiche Optik verspr√ľht sinnliche Eleganz.

DESIGN IN THE CITY

Licht in Stil und Perfektion
Digitalis & Simon Busse | Volker Scheuba

4. Mai ‚Äď 2. Juni
Mo ‚Äď Fr | 09.30 ‚Äď 18.00 Uhr

digitalis
Murgasse 14 | 8010 Graz

Eve Chair
Der Designer Walter Grill l√§dt Kund:innen und Designbegeisterte im studio.by SEIDL zu einem entspannten Probesitzen ein. Dort pr√§sentiert er seinen ‚ÄěEve Chair‚Äú, einen faltbaren Loungesessel mit gro√üz√ľgigen Proportionen und viel Komfort.
© Walter Grill

Im Designmonat ist Shoppen im Modeladen des Trachtenspezialisten Seidl noch entspannter als sonst. Im studio. by SEIDL in der Hamerlinggasse 6 wartet ein besonderes Designst√ľck auf Kundinnen und Designbegeisterte. Walter Grill, Designer aus Nieder√∂sterreich, pr√§sentiert dort den Eve Chair, einen faltbaren Loungesessel mit gro√üz√ľgigen Proportionen und m√∂glichst viel Komfort. Konstruiert wurde er mit der Intention, ihn schmal, in einer Breite von nur vier Zentimetern, zusammenfalten zu k√∂nnen. Die Rahmenelemente bestehen aus Eschenholz, die R√ľckenlehne ist leicht federnd, die Textilien sind abnehmbar. Die Sesselkonstruktion ist stabil und hoch belastbar.

DESIGN IN THE CITY

Eve-Chair
studio. by SEIDL & Walter Grill

4. Mai ‚Äď 2. Juni
Di ‚Äď Fr | 10.00 ‚Äď 18.00 Uhr
Sa | 10.00 ‚Äď 17.00 Uhr

studio. by SEIDL
Hamerlinggasse 6 | 8010 Graz

Messageboard
Das Vestaboard ist eine digitale Anzeigetafel, die an Bahnh√∂fe und Flugh√§fen denken l√§sst. Egal ob Information oder Liebeserkl√§rung: Der messaging display fasziniert. Erh√§ltlich bei MuR ‚Äď Design Store Graz.
© Vestaboard

Meet the most beautiful messaging display! Das Vestaboard ist ein Blickfang und wurde 2021 mit dem Red Dot Award ausgezeichnet. Die ausgefallene Anzeigetafel l√§sst an Bahnh√∂fe und Flugh√§fen denken und √ľberrascht ihre Betrachter stets aufs Neue. Das Vestaboard ist kein digitaler Bildschirm, sondern verf√ľgt √ľber insgesamt 8.448 Klappen, die digital angesteuert werden und beim Wechseln der Anzeige einen magischen Klang ergeben. Per App lassen sich Texte oder Muster manuell definieren und versenden. Sch√∂ne Worte, Slogans oder Informationen sind auch aus gr√∂√üerer Entfernung gut lesbar. Das Vestaboard ist bei MuR – Design Store Graz in der Enge Gasse 3 erh√§ltlich.

DESIGN IN THE CITY

Messageboard
MuR ‚Äď Design Store Graz & Vestaboard

4. Mai ‚Äď 2. Juni
Mo ‚Äď Fr | 10.00 ‚Äď 13.00 & 14.00 ‚Äď 18.00 Uhr
Sa | 10.00 ‚Äď 16.00 Uhr

MuR ‚Äď Design Store Graz
Enge Gasse 3 | 8010 Graz

Wellig und beschwingt
Der slowenische Designer Iztok Lemajińć ist im Designmonat mit seinen von der Natur inspirierten und von Emotionen getragenen UTENSILOS, dem Tablett WAVY und den vielseitig verwendbaren SWING BOWLS, zu Gast bei BUNO Coffee Roasters.
¬© Iztok LemajicŐĆ

WAVY, also wellig, kommt das Design des gleichnamigen Tabletts von Iztok Lemajińć daher. Er verwendet f√ľr seine universell einsetzbaren UTENSILOS naturbehandeltes L√§rchen-, Eschen-, Eichen- oder Ahornholz, das die Formen und Texturen der Natur nachahmt. Seine funktionellen und vielseitig verwendbaren SWING BOWLS lassen sich stapeln und zeigen wie die Serie WAVY, was dem slowenischen Designer Inspiration und kreativen Antrieb bringt: eine Mischung aus Emotionen, Verfahren, Materialien und Einfachheit. Im Designmonat sind seine St√ľcke beim Grazer Kaffeespezialisten BUNA Coffee Roasters am Joanneumring 16 erh√§ltlich. Dort gibt es au√üerdem frisch ger√∂steten Kaffee und s√§mtliches Zubeh√∂r zur Kaffeezubereitung.

DESIGN IN THE CITY

Wellig und beschwingt
BUNA & Iztok Lemajińć

4. Mai ‚Äď 2. Juni
Fr | 10.00 ‚Äď 18.00 Uhr

BUNA Coffee Roasters
Joanneumring 16 | 8010 Graz

Lichttisch
Zweckm√§√üigkeit, Kunst, Design kennzeichnen das au√üergew√∂hnliche Kunstobjekt ‚ÄěLichttisch‚Äú der Designerin Ada Kobusiewicz. Ihr Unikat ist w√§hrend des Designmonats auf der nagelneuen wuchtigen Terrasse des Gew√ľrzhauses Van den Berg zu besichtigen.
© k.ada

In ihrer Kunst verwebt Ada Kobusiewicz die √§therischen Qualit√§ten des Lichts mit kinetischen Installationen und Videokunst. Ihr Lichttisch vereint Zweckm√§√üigkeit, Kunst und Design, er ist eine √§sthetische Mischung aus recycelten Elektronikkomponenten und umweltfreundlichen Materialien, ein Unikat, bei dem Eleganz und Nachhaltigkeit nahtlos ineinander √ľbergehen. Die einzigartige Akkutechnik aus recycelten E-Zigaretten sorgt daf√ľr, dass der Tisch √ľber einen langen Zeitraum ausgezeichnetes Licht in den Raum abgibt. Bestaunen kann man dieses au√üergew√∂hnliche Kunstobjekt in der Gew√ľrzwelt Van den Berg ,einer vormaligen und liebevoll restaurierten dreigescho√üigen Tischlerei aus dem 19. Jahrhundert.

DESIGN IN THE CITY

Lichttisch
VAN DEN BERG & k.ada / Studio Romb

4. Mai ‚Äď 2. Juni
Di ‚Äď Fr | 11.00 ‚Äď 18.00 Uhr
Sa | 09.00 ‚Äď 13.00 Uhr

Van den Berg Gew√ľrze
Strauchergasse 8 | 8020 Graz

Circulum
Circulum, eine essenzielle Ablageform, gestaltet vom Designstudio Raketa, ist im Designmonat bei IN OPTIK zu sehen. Damit die wirklich wichtigen Dinge einen sichtbaren Platz bekommen.
¬© PrimozŐĆ KorosŐĆec

Das Designstudio Raketa ist im Designmonat gleich drei Mal vertreten. Bei IN OPTIK stellt das Duo aus Ljubljana ihr Garderobenm√∂bel Circulum aus. Es seien die wesentlichen Dinge, an die wir uns erinnern, sagen die Designer KatjuŇ°a Kranjc und Rok Kuhar ‚Äď und die wir auch gerne verlegen. Die Ablagem√∂glichkeit Circulum ist reine Funktion, feine Materialit√§t und wichtiger Teil einer Garderobe, die Dinge aufbewahrt, die gern verloren gehen. Weil die meisten Brillenbesitzer und -besitzerinnen wissen, was es hei√üt, ihr Hilfsmittel st√§ndig suchen zu m√ľssen, bietet sich als Pr√§sentationsraum das Familienunternehmen IN OPTIK am Kaiser-Josef-Platz 5 an. Der Optikerbetrieb ist Spezialist f√ľr Gleitsichtbrillen.

DESIGN IN THE CITY

Circulum
IN OPTIK & Raketa

4. Mai ‚Äď 2. Juni
Mo ‚Äď Fr | 08.30 ‚Äď 18.00 Uhr
Sa | 08.30 ‚Äď 13.00 Uhr

IN OPTIK
Kaiser-Josef-Platz 5 | 8010 Graz

Federleichter Schmuck
Im ‚ÄěPerlenreich‚Äú von Elisabeth Kunz pr√§sentiert im Mai die Designerin Stefanie Klausegger ihre federleichten 3D-gedruckten und nachhaltig in der EU hergestellten Schmuckst√ľcke im Stil der Wiener Moderne.
© My Magpie

Stefanie Klausegger entwirft und produziert federleichte 3D-gedruckte Schmuckst√ľcke im Stil der Wiener Moderne, die sich beim Tragen leicht und angenehm anf√ľhlen. Gefertigt werden diese in der EU und von Stefanie Klausegger in Wien in Handarbeit vollendet. Durch das angewendete Druckverfahren entsteht kein unn√∂tiger Abfall, nicht verwendetes Materialpulver wird recycelt und kommt beim n√§chsten Druckvorgang zum Einsatz. Kombiniert werden alle St√ľcke mit Komponenten in Sterlingsilber 925, 14 Karat vergoldet. Ihre Schmuckst√ľcke sind im ‚ÄěPerlenreich‚Äú in der Gleisdorfergasse 13 zu sehen, wo die Inhaberin Elisabeth Kunz selbst Schmuck und Accessoires anfertigt und Perlen, B√§nder, Zubeh√∂r verkauft.

DESIGN IN THE CITY

Federleichter Schmuck
Perlenreich & Stefanie Klausegger

4. Mai ‚Äď 2. Juni
Di & Do | 14.00 ‚Äď 18.00 Uhr
Mi | 11.00 ‚Äď 17.00 Uhr
Fr | 12.00 ‚Äď 17.00 Uhr

Perlenreich by Elisabeth Kunz
Gleisdorfer Gasse 13 | 8010 Graz

Mit BLAUFRAU gegen Rollenklischees
mafalda und der B&C Museumsshop im Kunsthaus Graz machen wieder gemeinsame Sache: Im Designmonat sind im Shop originelle Produkte des feministischen Vereins zu finden, dessen Ziel es ist, junge Frauen zu unterst√ľtzen und festgefahrene Rollenbilder aufzul√∂sen.
© INTRA WORKS

Eine Kooperation geht in die zweite Runde: mafalda, ein feministischer Verein zur Unterst√ľtzung von M√§dchen und jungen Frauen, setzt mit den bei IN:TRA WORKS, dem Besch√§ftigungsprojekt der mafalda entworfenen und in Graz hergestellten Produkten unter anderem einen Beitrag, um festgefahrene Rollenbilder aufzul√∂sen. Der ‚ÄěBlaumann‚Äú wird bei Mafalda zur Schutzkleidung ‚ÄěBLAUFRAU‚Äú, ‚ÄěPFLANZE DICH FORT‚Äú, handgesch√∂pftes Papier, best√ľckt mit insektenfreundlichen Pflanzensamen, ist ein Angebot zur Rettung von Natur und Artenvielfalt. Erh√§ltlich sind mafalda-Produkte im B&C Museumsshop, dort gibt es auch Fachliteratur zu zeitgen√∂ssischer Kunst und Design, Fashion sowie Lifestyle- und Designprodukte.

DESIGN IN THE CITY

Mit BLAUFRAU gegen Rollenklischees
Kunsthausshop & Mafalda

4. Mai ‚Äď 2. Juni
Di ‚Äď So | 10.00 ‚Äď 18.00 Uhr

Kunsthaus Graz Shop
Lendkai 1 | 8020 Graz

Organic.Faire.Care
Fair, sozial, √∂kologisch: Der Fair Trade Shop Chic Ethic am Tummelplatz setzt sich f√ľr mehr soziale Gerechtigkeit und eine √∂kologischere Zukunft ein: Unter anderem mit sozial- und umweltvertr√§glich erzeugten Produkten und bio-fairer Kleidung von √ľber 20 Fair Fashion Labels.
© LANIUS

Der Schl√ľssel zu einer positiven Zukunft liegt in sozialer Gerechtigkeit und dem Schutz der Umwelt. Das gilt nicht nur f√ľr ein paar reiche Industriel√§nder, die sich sch√ľtzende Standards leisten k√∂nnen, w√§hrend die Drecksarbeit woanders erledigt wird. Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit m√ľssen weltweit Standard werden. Diese √úberzeugung ist Unternehmensgrundsatz von Chic Ethic ‚Äď Fair Trade Shop am Tummelplatz. Dort gibt es hochwertige Handwerks-Produkte aus sozial- und umweltvertr√§glicher Herstellung sowie ausgew√§hlte bio-faire Kleidung von √ľber 20 Fair Fashion Labels. Produkte, die es wert sind, dass man auf sie aufpasst, sie repariert und wiederverwendet.

DESIGN IN THE CITY

Organic.Faire.Care
Chic Ethic

4. Mai ‚Äď 2. Juni
Mo ‚Äď Fr | 09.30 ‚Äď 18.00 Uhr
Sa | 09.30 ‚Äď 17.00 Uhr

Chic Ethic | Fair Trade Shop
Tummelplatz 9 | 8010 Graz